Wasser für die Elefanten

Anja Druckbuchstaben | 06 Januar 2013 |
 
Zum Inhalt:
Die Geschichte spielt während der Weltwirtschaftskrise 1931. Der Student Jacob steht kurz vor seinem Abschluss als Tiermediziner. Doch plötzlich kommen seine Eltern bei einem Unfall ums Leben. Er schmeißt sein Studium und schließt sich einem Zirkus an. Er verliebt sich in die Hauptattraktion Marlena, die Gattin des Direktors. Außerdem gibt es da noch, die als undressierbar geltende, Elefantendame Rosie.
 "In der Welt geht es um Tricks. Jeder Mann spielt."

Mein Senf zum Film:
Die Auswirkungen der Weltwirtschaftskrise von 1931 sind in diesem Film deutlich zu spüren und zwar an Hand des Zirkuslebens. Menschen kämpfen tagtäglich ums Überleben. Der Zirkus steht unter der Schreckensherrschaft des Direktors August Rosenbluth, dem der Erfolg des Zirkus über alles geht und der kein Problem damit hat, dafür über Leichen zu gehen, egal ob Mensch oder Tier. Abgesehen von diesem harten Leben, sind im Film absolut überzeugende Schauspieler zu sehen. Allen voran Robert Pattinson und Reese Witherspoon.
Obwohl ich niemand bin, der Robert Pattinson anschmachtet, hat er mir in seiner Rolle am besten gefallen, er zeigt auf jeden Fall ein Herz für Tiere! 
Der Alltag im Zirkus wird insbesondere im Umgang mit Tieren und Mitarbeitern als sehr grausam, aber authentisch dargestellt.

Fazit:
Der Film hat mich positiv überrascht. Obwohl er ohne großartige Action-Szenen auskommt, hat er doch alles, was gute Filme brauchen! Schaut ihn euch an!


5 von 5 Sternen


Kommentare:

  1. Der Film ist wirklich wahnsinnig gut!!! LG

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das stimmt =). Dabei hatte ich eine lahme Schnulze erwartet. Ich lasse mich immer gerne positiv überraschen =)

      LG
      Anja

      Löschen
  2. Der Film hat mir auch wahnsinnig gut gefallen! Ich muss vielleicht dazu sagen, dass ich durchaus jemand bin, der Robert Pattinson anschmachtet ;D
    Meiner Meinung nach ist der Film aber nicht nur wegen ihm sehenswert. Er enthält sowohl schöne, als auch traurige und schlimme Szenen und die Musik gefällt mir auch sehr gut.
    Das Buch habe ich auf meinem SuB liegen, ich werde es bestimmt irgendwann einmal lesen.
    lg Anna

    AntwortenLöschen
  3. Ich habe bisher nur das Buch gelesen, und es hat mich mächtig beeindruckt. Nun bin ich nicht sicher, ob mich der Film genauso überzeugen kann. Deshalb zögere ich es immer wieder hinaus, obwohl ich ihn schon gerne mal schauen will.

    AntwortenLöschen
  4. Mir hat der Film "Wasser für die Elefanten" sehr gut gefallen. Die Leistung der Schauspieler war beeindruckend. Ich habe dazu das entsprechende Hörbuch gekauft. Hier erfährt man Details, die man im Film nicht sieht. Sehr empfehlenswert!

    LG
    Annegret

    AntwortenLöschen