Prinzessin Insomnia & der alptraumhafte Nachtmahr von Walter Moers

Anja Druckbuchstaben | 18 Oktober 2017 | 6 Kommentare
Erschienen am 28.08.2017 | 344 Seiten | 24,99 € 
Walter Moers | Knaus Verlag


Klappentext

Prinzessin Dylia, die sich selbst „Prinzessin Insomnia“ nennt, ist die schlafloseste Prinzessin von ganz Zamonien. Eines Nachts erhält sie Besuch von einem alptraumfarbenen Nachtmahr. Havarius Opal, wie sich der ebenso beängstigende wie sympathische Gnom vorstellt, kündigt an, die Prinzessin in den Wahnsinn treiben zu wollen. Vorher nimmt er die Prinzessin aber noch mit auf eine abenteuerliche Reise durch die Welt des Denkens und Träumens, die für beide immer neue und überraschende Wendungen bereit hält, bis sie schließlich zum dunklen Herz der Nacht gelangen. Walter Moers erzählt dieses Märchen aus der zamonischen Spätromantik voller skurriler Charaktere mit der ihm eigenen Komik: spannend und anrührend zugleich. (Quelle: Knaus Verlag)

Gemeinsam Lesen

Anja Druckbuchstaben | 17 Oktober 2017 | 15 Kommentare

Eine Aktion von Schlunzen-Bücher

1. Welches Buch liest du gerade und auf welcher Seite bist du?

Ich lese "Unsere verlorenen Herzen" von Krystal Sutherland und ich bin auf Seite 24 von 377.




Big Rock von Lauren Blakely

Anja Druckbuchstaben | 13 Oktober 2017 | 4 Kommentare
Erschienen am 10.07.2017 | 304 Seiten | 9,99 € 
Lauren Blakely | Cora Verlag


Klappentext

Die Frauen denken, ich bin ein arrogantes Arschloch und ein unverbesserlicher Playboy. Und das war ich auch. Bis eine Woche mein Leben für immer veränderte … Meiner Familie zuliebe soll ich mich eine Weile zusammenreißen: Keine Sexskandale mehr! Und als perfekter braver Sohn brauche ich eine Schein-Verlobte für sieben Tage. Was läge da näher als meine beste Freundin Charlotte zu fragen? Mit so einer scharfen Frau fällt es mir nicht schwer, den verliebten Softie zu mimen. Leider kann ich seit wir im Bett gelandet an nichts anderes mehr denken als an ihren heißen Körper. Charlotte spielt ihre Rolle als meine Zukünftige perfekt – doch bei mir ist es längst viel mehr als ein Spiel   (Quelle: Cora Verlag)

Gemeinsam Lesen

Anja Druckbuchstaben | 10 Oktober 2017 | 13 Kommentare

Eine Aktion von Schlunzen-Bücher

1. Welches Buch liest du gerade und auf welcher Seite bist du?

Ich lese "Prinzessin Insomnia und der alptraumhafte Nachtmahr" von Walter Moers und ich bin auf Seite 201 von 334.




Kukolka von Lana Lux

Anja Druckbuchstaben | 05 Oktober 2017 | 4 Kommentare
Erschienen am 18.08.2017 | 375 Seiten | 22,00 € 
Lana Lux | Aufbau Verlag


Klappentext

Ukraine, 90er Jahre. Große Party der Freiheit. Manche tanzen und fressen oben auf dem Trümmerhaufen der Sowjetunion, andere versuchen noch, ihn zu erklimmen. Auch Samira. Mit sieben Jahren macht sie sich auf die Suche nach Freiheit und Wohlstand. Während teure Autos die Straßen schmücken, lebt Samira mit ein paar anderen Kids in einem Haus, wo es keinen Strom, kein warmes Wasser und kein Klo gibt. Aber es geht ihr bestens. Sie hat ein eigenes Sofa zum Schlafen und eine fast erwachsene Freundin, die ihr alles beibringt. Außerdem hat sie einen Job, und den macht sie gut: betteln. Niemand kann diesem schönen Kind widerstehen, auch Rocky nicht. Er nennt sie Kukolka, Püppchen. Wenn Kukolka ihn lange genug massiert, gibt er ihr sogar Schokolade. Alles scheint perfekt zu sein. Doch Samira hält an ihrem Traum von Deutschland fest. Und ihr Traum wird in Erfüllung gehen, komme, was wolle. Lana Lux hat einen gnadenlos realistischen Roman über Ausbeutung, Gewalt und Schikane geschrieben, über ein Leben am Rande der Gesellschaft, geführt von einer Heldin, die trotz allem schillernder nicht sein könnte.   (Quelle: Aufbau Verlag)

Gemeinsam Lesen

Anja Druckbuchstaben | 03 Oktober 2017 | 9 Kommentare

Eine Aktion von Schlunzen-Bücher

1. Welches Buch liest du gerade und auf welcher Seite bist du?

Ich lese "Big Rock" von Lauren Blakely und ich bin auf Seite 226 von 300.




Erwachen des Lichts von Jennifer L. Armentrout

Anja Druckbuchstaben | 28 September 2017 | 10 Kommentare
Erschienen am 12.06.2017 | 432 Seiten | 14,99 € | ab 12 Jahren | Band 1
Jennifer L. Armentrout | Harper Collins


Klappentext

Eben noch verlief Josies Leben normal. Doch plötzlich taucht ein mysteriöser Typ mit goldenen Augen auf und behauptet, sie sei eine Halbgöttin. Somit ist sie dazu auserkoren, die Unsterblichen des Olymps im Kampf gegen die Titanen zu unterstützen. Um ihre Bestimmung zu erfüllen, muss Josie lernen, ihre Kräfte zu nutzen. Dabei zur Seite steht ihr der impulsive Seth. Bald merkt Josie, dass er ihr gefährlicher werden könnte als die entfesselten Mächte der Unterwelt.   (Quelle: Harper Collins)

Meine Must Haves aus dem cbj Verlag

Anja Druckbuchstaben | 27 September 2017 | 12 Kommentare
Hallöchen Ihr Lieben,

wie wahrscheinlich alle von euch, durchstöbere auch ich regelmäßig die Vorschau-Programme meiner Lieblingsverlage. Oft interessieren mich sehr viele der Bücher, aber es gibt nur wenige, bei denen ich schon im Vorfeld weiß, dass ich sie um jeden Preis lesen muss, weil ich sonst einfach platze! Dazu gehören diese beiden Schätzchen, die nächsten Monat im cbj Verlag erscheinen.




Zum Inhalt:
Noemi ist bereit zu sterben, um ihren Planeten gegen die Erde zu verteidigen. Als sie in einem verlassenen Raumschiff nach Hilfe für ihre schwer verletzte Freundin sucht, trifft sie auf Abel, die perfekteste künstliche Intelligenz, die je entwickelt wurde. Er ist programmiert, sie zu töten. Gleichzeitig aber muss Abel dem ranghöchsten Menschen an Bord gehorchen. So gelingt es Noemi, ihm das Geheimnis zu entlocken, das ihren Planeten retten kann. Dieser Plan sieht vor, Abel zu zerstören. Doch Abel sieht nicht nur aus wie ein Mensch aus Fleisch und Blut. Je näher sich die beiden auf der lebensgefährlichen Mission kommen, desto klarer wird Noemi: Er fühlt auch wie ein Mensch – und er würde alles für sie tun. (Quelle: cbj Verlag)


Mit Sci-Fi mäßig angehauchten Geschichten kriegt man mich einfach immer. Ich bin Abenteuern in fremden Galaxien einfach hemmungslos verfallen. "Constellation - Gegen alle Sterne" verspricht ein aufregendes Abenteuer zu werden, das ich nicht verpassen möchte. Erscheinungstermin ist der 20.11.2017






Zum Inhalt:
In ihrem letzten Abenteuer begeben sich die Agenten von Lockwood & Co. auf eine lebensgefährliche Mission: Sie brechen in das mit Sprengfallen gesicherte Mausoleum ein, in dem die legendäre Agentin Marissa Fittes ruht. Doch tut sie das wirklich? Und das ist nur eine der alles entscheidenden Fragen, deren Antwort die blutjungen Agenten ergründen müssen. Erst dann können sich Lockwood & Co. ihren Widersachern, seien sie lebendig oder aus dem Reich der Toten, in einer letzten gewaltigen Auseinandersetzung stellen. Damit ihnen dies gelingt, müssen sie sich auf die Hilfe einiger völlig unerwarteter und ungeheuer unheimlicher Verbündeter einlassen. (Quelle: cbj Verlag)


Oh Lockwood, mein Lockwood =). Genauso wenig wie Geschichten in fremden Galaxien, kann ich guten Geistergeschichten widerstehen. Anthony Lockwood ist eine meiner absoluten Lieblingsfiguren in diesem Bereich. Ich habe alle vier Vorgänger gelesen und für gut befunden. Leider wird "Das grauenvolle Grab" schon der letzte Band über Lockwood und sein Team sein. Ich erwarte das Buch also mit einem weinenden und einem lachenden Auge. So oder so bin ich sicher, dass mich Jonathan Stroud nicht enttäuschen wird. Erscheinungstermin ist der 27.11.2017.



Werdet ihr eins der Bücher lesen?


Gefangen im Blogger-Loch

Anja Druckbuchstaben | 26 September 2017 | 14 Kommentare

Hallo Ihr Lieben,

der Countdown zur Buchmesse in Frankfurt läuft bereits und ich freue mich schon riesig darauf! In den nächsten Tagen werde ich mich mal hinsetzen und mein Programm zusammen basteln. Bei den vielen tollen Veranstaltungen ist es ja immer schwer sich zu entscheiden. Alles gleichzeitig geht leider nicht.

Obwohl ich mich schon riesig auf die Messe freue, fühle ich mich aktuell in einem Blogger-Loch gefangen. Mittlerweile ist schon wieder eine Woche ohne Post vergangen, was doch recht untypisch für mich ist. Nicht mal an meiner Lieblingsaktion "Gemeinsam Lesen" hab ich heute teilgenommen.
Ich gönne mir noch den Rest der Woche zum gammeln hab ich beschlossen, aber danach ist erstmal Schluss damit.

Es stehen noch einige Rezensionen an und ich will auch endlich mal wieder ausgiebig bei euch Bloggern stöbern gehen. Das kam in den letzten Tagen/ Wochen viel zu kurz. Sogar das Bloggerportal von Random House hat mich heute auf Twitter schon total lieb aus dem Loch befördert =). Herzlichen Dank dafür! <3




Wie steht's denn bei euch mit der Motivation?
Kommt ihr zur Messe nach Frankfurt? 


Gemeinsam Lesen

Anja Druckbuchstaben | 19 September 2017 | 7 Kommentare

Eine Aktion von Schlunzen-Bücher

1. Welches Buch liest du gerade und auf welcher Seite bist du?

Ich lese "Kukolka" von Lana Lux  und ich bin auf Seite 62 von 375.




Chosen - Das Erwachen von Rena Fischer

Anja Druckbuchstaben | 18 September 2017 | 2 Kommentare
Erschienen am 20.06.2017 | 496 Seiten | 16,99 € | ab 13 Jahren | Band 2
Rena Fischer | Planet!


Klappentext

Emmas Vater Jacob ist tot – ermordet von ihrer großen Liebe Aidan. Glaubt Emma. Doch das stimmt nicht. Emmas Erinnerungen wurden nämlich von Farran, dem Schulleiter des Elite-Internats, manipuliert. Jacob ist nicht tot, im Gegenteil, er will Emma aus Farrans Fängen befreien. Wird es ihm gelingen? Kann er Emma, die in die Emotionen anderer eintauchen kann, dazu bringen, die dunklen Machenschaften ihres vermeintlichen Mentors zu durchschauen?   (Quelle: Planet!)

Die Heuhaufen-Halunken von Sven Gerhardt

Anja Druckbuchstaben | 15 September 2017 | 4 Kommentare
Erschienen am 22.05.2017 | 2 CDs | Laufzeit: 2h 35 | ab 8 Jahren | 12,99 € |
Sven Gerhardt | gelesen von Katrin Fröhlich | cbj audio


Inhalt

Keine Frage, Meggy liebt Dümpelwalde, auch wenn es von Fremden gerne als »Ende der Welt« bezeichnet wird. Blöd nur, wenn die Sommerferien anstehen und kein Urlaub in Sicht ist. Aber Meggy wäre nicht die Anführerin der Halunken, hätte sie nicht längst eine geniale Ganovenidee. Im Bandenquartier in der alten Scheune überzeugt sie ihre Freunde von ihrem großen Ferien-Rettungsplan: Einem richtigen Halunken-Urlaub mit Zelt am Badesee – natürlich ohne Eltern, dafür mit dem alten Volvo aus der Scheune. Helfen soll Stadtkind Marius, der angeblich schon so einige krumme Dinger gedreht hat. Und siehe da, der Halunken-Plan geht auf, bis die abenteuerliche Fahrt abrupt auf der Kuhweide von Bauer Kunze endet. (Quelle: cbj audio)

Wieder einmal fantastische Post aus River Kingdom!

Anja Druckbuchstaben | 13 September 2017 | Kommentieren


Hallöchen Ihr Lieben,

im Rahmen der Aktion vom Verlag Friedrich Oetinger und Bilandia, zum neuen Buch "Shadow Dragon - Die falsche Prinzessin", wurde ich zum Boten aus River Kingdom auserkoren.
Dadurch habe ich die Gelegenheit, an exklusives Insidermaterial zu kommen und das möchte ich euch natürlich nicht vorenthalten.

  Am Wochenende hat mich nun das dritte Paket erreicht und ich war wirklich hin und weg =).




Im Päckchen war dieses Mal ein total schöner Fächer und die sind ja wieder richtig in wie ich diesen Sommer gemerkt habe =). 

Damit ihr wisst, worum es in diesem Buch überhaupt geht:




Zum Inhalt:

Vier Königreiche, ein mächtiger Drache und eine mutige Kämpferin: Folge dem Ruf des Shadow Dragon! Als Onna-Bugeisha kennt Kai nur Disziplin und Gehorsam. Das Leben der Kämpferin erfüllt nur einen Zweck: Prinzessin Noriko zu beschützen. Das ändert sich, als Kai nach einem Attentat auf die Prinzessin in deren Rolle schlüpfen muss. Allein in der intriganten Welt der Mächtigen und Reichen, lernt sie nicht nur Prinz Enlai, sondern auch den Drachenhüter Jao kennen. Nur kann sie ihnen wirklich trauen? Und soll sie dem Ruf des sagenumwobenen Shadow Dragon folgen, zu dem sie eine geheimnisvolle Verbindung zu haben scheint?
(Quelle: Oetinger)


 

  Dieses Mal gibt es Hintergrundinfos zur Kaiserkrönung


Jetzt wird es richtig ernst für Prinzessin Noriko, die für das River Kingdom zur Kaiserkrönung reist. Sie wird von den Onna Bugeisha (ihren Leibwächterinnen) begleitet. Neben der Übergabe von Geschenken und dem schwören der Treue zum Kaiser, wird sie außerdem gesellschaftlichen und wirtschaftlichen Treffen beiwohnen.
Es liegt eine große Last auf ihren Schultern, die Erwartungen sind hoch. Wir dürfen gespannt sein, wie die Geschichte sich entwickelt und ob sie vielleicht einen der Prinzen heiratet oder gar den Kaiser?

Wenn ihr noch etwas mehr über die Welt zum Buch erfahren wollt, schaut euch folgende Beiträge an:
 
Vorstellung der Drachen


Habt ihr schon von dem Buch gehört?
Möchtet ihr es gerne lesen?


LG
Anja


Gemeinsam Lesen

Anja Druckbuchstaben | 12 September 2017 | 14 Kommentare

Eine Aktion von Schlunzen-Bücher

1. Welches Buch liest du gerade und auf welcher Seite bist du?

Ich lese "Erwachen des Lichts" von Jennifer L. Armentrout  und ich bin auf Seite 216 von 431.




Und du kommst auch drin vor von Alina Bronsky

Anja Druckbuchstaben | 08 September 2017 | 6 Kommentare
Erschienen am 08.09.2017 | 192 Seiten | 13,99 € | ab 12 Jahren
Alina Bronsky | dtv


Klappentext

Seit der ersten Klasse sind sie beste Freundinnen: Kim, 15, eher unauffällig, und Petrowna, klug, exzentrisch und daran gewöhnt, immer und überall den Ton anzugeben. Alles wird anders, als die beiden mit ihrer Klasse zu einer Schullesung gehen: Während die anderen tuscheln, sich die Haare kämmen oder aus dem Fenster schauen, wird Kim hellhörig, denn was die Autorin da vor sich hin nuschelt, handelt von ihr. Okay, es kommen andere Namen vor und ein paar unwichtige Details stimmen nicht, aber der Rest ist sie! Doch die Geschichte geht nicht gut aus, vor allem nicht für Jasper, Kims Klassenkameraden, der, wenn das Buch die Wahrheit sagt, am Ende an einem Wespenstich stirbt. Um das zu verhindern, bleibt Kim nichts anderes übrig, als ihr Leben völlig auf den Kopf zu stellen. Auf einmal macht sie alle möglichen Dinge zum ersten Mal, wie zum Beispiel Jasper zu küssen. Das aber passt Petrowna ganz und gar nicht ins Konzept.   (Quelle: dtv)

Anybody out there? Die faszinierende Suche nach außerirdischem Leben von Ben Miller

Anja Druckbuchstaben | 06 September 2017 | 2 Kommentare
Erschienen am 13.06.2017 | 368 Seiten | 10,00 €
Ben Miller | Penguin Verlag


Klappentext

Eines ist gewiss: Die Aliens werden kommen! Die Frage ist nur, wann? Und wie werden sie aussehen? Ben Miller, britischer Komiker und promovierter Physiker, nimmt uns in "ANYBODY OUT THERE?" mit auf die hoch spannende Suche nach außerirdischem Leben. Auf unterhaltsame und zugleich wissenschaftlich-fundierte Weise zeigt er uns, welche Anstrengungen die Menschen unternehmen, um auf die Ankunft der Aliens vorbereitet zu sein und mit ihnen Kontakt aufzunehmen. Ein Wissenschaftsbuch, das großen Spaß macht - und ohne das wir in naher Zukunft nicht mehr auskommen werden.   (Quelle: Penguin Verlag)

Gemeinsam Lesen

Anja Druckbuchstaben | 05 September 2017 | 17 Kommentare

Eine Aktion von Schlunzen-Bücher

1. Welches Buch liest du gerade und auf welcher Seite bist du?

Ich lese "Erwachen des Lichts" von Jennifer L. Armentrout  und ich bin auf Seite 9 von 431.




Auslosung des Gewinnspiels zu "Niemals Gewalt"

Anja Druckbuchstaben | 04 September 2017 | 5 Kommentare

Hallöchen Ihr Lieben,

heute lose ich das Gewinnspiel zu "Niemals Gewalt" aus =)





Ein Exemplar dieses wundervollen Buches gewinnt die liebe

Aleshanee Tawariell (von Weltenwanderer)

Herzlichen Glückwunsch! Lass mir bitte deine Adresse zukommen, damit ich das Buch auf die Reise schicken kann!



LG
Anja

Sternvergabe bei Rezensionen - Sinn oder Unsinn? - FF

Anja Druckbuchstaben | 01 September 2017 | 16 Kommentare



Hallöchen Ihr Lieben,
der Follow Friday findet jeden Freitag bei Fiktive Welten statt und bietet viele interessante Themen und Anregungen zu Diskussionen. Schaut doch mal vorbei! Und damit kommen wir direkt zur heutigen Frage...


Sternvergabe bei Rezensionen - Sinn oder Unsinn?


Egal ob Sterne, Noten, bunte Bildchen oder Punkte, bei diesem Bewertungs-Thema streiten sich wohl die Blogger-Geister. Seit mein Blog online gegangen ist und ich Bücher rezensiere, gibt es zusätzlich zum Fazit auch eine Punkte-Bewertung am Ende. Bisher bin ich damit immer sehr zufrieden gewesen.
Wieso ich das mache? Weil ich selbst merke, dass es mir bei Rezensionen auf anderen Blogs oder Portalen dabei hilft, die Meinung besser einordnen zu können. Ausschlaggebend dafür, ob ich ein Buch lesen möchte oder nicht, sind aber vorrangig andere Dinge. Hierbei kommt es natürlich auf das Thema des Buches, den Autor, den Verlag und vor allem auf die Aspekte an, die in Rezensionen sowohl positiv als auch negativ aufgefallen sind. 
In letzter Zeit sehe ich immer mehr Blogs, die am Ende einer Rezension keine Punkte vergeben. Solange das Fazit entsprechend aussagekräftig ist, kann ich damit leben. Ich habe aber auch gemerkt, dass ich besonders bei sehr ausführlichen Rezensionen ein Problem damit habe. Es gibt Beispiele, da stand ich am Ende der Rezension wie der Ochse vorm Scheunentor, denn ich wusste die Aussagen nicht wirklich einzuschätzen. Letztlich hängt es meiner Ansicht nach vom Stil ab, ob eine Rezension ohne Punkte-Bewertung verständlich genug rüber kommt. Ich kann mit beidem leben.
Ich habe für mich selbst schon überlegt, ob ich die Punkte-Bewertung am Ende vielleicht auch weglassen sollte, um bei diesem "neuen Trend" nicht hinterher zu hinken, hab mich dann aber entschlossen meinem Stil treu zu bleiben und die Bewertung zu behalten =).


Ich bin sehr gespannt auf euer Meinung! 
Was haltet ihr von der Punkte-Bewertung am Ende?
Wie handhabt ihr das?



LG
Anja

Kong: Skull Island - ein trauriges Fazit UND Bullyparade Der Film - eine Gefahr für das Zwerchfell

Anja Druckbuchstaben | 24 August 2017 | 4 Kommentare

Guten Morgen Ihr Lieben,

ich habe hier schon ewig nichts mehr über Filme geschrieben, die ich geschaut habe. Das muss geändert werden =). Am Wochenende habe ich zwei sehr unterschiedliche Exemplare gesehen und dazu möchte ich ganz kurz meinen Senf abgeben. Vor allem zu "Kong: Skull Island" ist es mir ein riesen Bedürfnis!




Inhalt

Anfang der 70er macht sich ein Trupp von Soldaten, Regierungsbeauftragen und Zivilisten auf, eine mysteriöse Insel zu erkunden. Die Gruppe unter dem Kommando von Lieutenant Colonel Packard (Samuel L. Jackson), zu der auch der mysteriöse „Reiseleiter“ Bill Randa (John Goodman), der Spezialkräfte-Veteran James Conrad (Tom Hiddleston) und die Kriegsfotografin Mason Weaver (Brie Larson) gehören, wird sehr unfreundlich empfangen: Etwas holt die Helikopter vom Himmel! Die Überlebenden der Abstürze erfahren, dass auf „Skull Island“ ein Riesenaffe haust, eine gefährliche Kreatur, die wie ein einsamer Gott über die Insel streift. Doch viel Zeit zum Lernen bleibt nicht, denn als die Expeditionstruppe auf Eingeborene und den geheimnisvollen, schon vor langer Zeit auf der Insel gestrandeten Amerikaner Hank Marlow (John C. Reilly) trifft, erfährt sie, dass Affe Kong zwar der König der Insel ist, aber noch viele weitere Monster im Dickicht lauern. (Quelle: Filmstarts)


Mein Fazit zum Film

Ich bin ein Fan von Action Filmen, schon immer gewesen. Gerne auch mit viel Geballer und Explosionen. Damit kann man mich wirklich kurzzeitig begeistern. Naja jedenfalls solange das Ganze zumindest ein klein wenig Sinn, Witz und Charme aufweist. Ich frage mich zwar immer wieder, wieso den Filmemachern nichts neues mehr einfallt und sie ständig ein Remake nach dem anderen bringen, aber prinzipiell bin ich nicht abgeneigt, wenn Monster wie Godzilla, King Kong oder Dinos aus Jurassic Park die Leinwand erobern.
Kong - Skull Island habe ich zum Glück nicht im Kino gesehen, wobei das wohl günstiger gewesen wäre, als den Film über einen Streamingdienst zu schauen.
Wo soll ich nur anfangen? Die Charaktere im Film, ein Graus! Alle so platt wie Papierfiguren und damit fast noch platter als die Story selbst. Was sollten denn bitte diese hässlichen Echsen? Die waren so lieblos dahingeklatscht, konnten die irgendwen beeindrucken? Die gesamte Umsetzung war ein schlechter Witz und das war auch schon das einzig  traurig-witzige an dem ganzen Film. Mein Beileid an den gesamten Cast. Ich hoffe wirklich die haben sich das gut bezahlen lassen. Ich kann mir nicht vorstellen, dass es jemand so nötig haben kann, in diesem Film eine Rolle zu spielen. Mir kam meine Zeit nie zuvor so verschwendet vor. Kann man eigentlich sein Geld zurückverlangen?


Gibt es unter euch jemand verrücktes, der den Film gesehen hat? 
Wie fandet ihr ihn?  









Inhalt

Zwei Zwickauer auf einer historischen Mission. Zwei Blutsbrüder und ihr größtes Abenteuer. Monarchen auf einer Reise ins Ungewisse. Exzesse an der Wallstreet. Ein Planet voller schöner Frauen. Und das alles in einem einzigen Film! Bullyparade - Der Film kommt endlich in die Kinos! In 24 verschiedenen Rollen - darunter Neues und Vertrautes - wird man Michael Bully Herbig, Rick Kavanian und Christian Tramitz dann bewundern können. Und natürlich dürfen dabei auch ihre Parade-Rollen Winnetou, Old Shatterhand, Sissi, Franz, Captain Kork, Mr. Spuck und Schrotty nicht fehlen! (Quelle: Cineplex)


Mein Fazit zum Film

Auch wenn Bully das Rad nicht völlig neu erfunden hat, habe ich mich riesig auf das Wiedersehen mit den bekannten Gesichtern aus der Bullyparade gefreut. An dieser Stelle kann ich mich kurz fassen. Ich wurde kein Stück enttäuscht und ich habe im Kino tatsächlich Tränen gelacht. Es war einfach toll <3.
Am Ende ist mir so richtig bewusst geworden, dass mir Personen wie Bully oder Stefan Raab im TV einfach fehlen. Mit den neumodischen Formaten kann ich wenig anfangen und finde das auch nur bedingt lustig.


Habt ihr den Film gesehen oder noch vor ihn euch anzusehen?

LG
Anja

Auslosung des Gewinnspiels zu "Ein Zuhause für immer"

Anja Druckbuchstaben | 23 August 2017 | 5 Kommentare

Hallöchen Ihr Lieben,

heute lose ich das Gewinnspiel zu "Ein Zuhause für immer" aus =)





Ein Exemplar dieses wundervollen Buches gewinnt die liebe

Lena (von Lena liest)

Herzlichen Glückwunsch! Lass mir bitte deine Adresse zukommen, damit ich das Buch auf die Reise schicken kann!



LG
Anja

Gemeinsam Lesen

Anja Druckbuchstaben | 22 August 2017 | 10 Kommentare

Eine Aktion von Schlunzen-Bücher

1. Welches Buch liest du gerade und auf welcher Seite bist du?

Ich lese "Chosen - Das Erwachen" von Rena Fischer  und ich bin auf Seite 27 von 427.




Niemals Gewalt von Astrid Lindgren + Gewinnspiel

Anja Druckbuchstaben | 21 August 2017 | 12 Kommentare
Erschienen im März 2017 | 80 Seiten | 5,00 € | ab 14 Jahren
Astrid Lindgren | Oetinger


Klappentext

Können wir lernen, auf Gewalt zu verzichten? Astrid Lindgrens Antwort auf die Fragen, Verunsicherungen und Ängste in unserer gegenwärtigen Gesellschaft. In „Niemals Gewalt!“ skizziert sie eine Utopie des Weltfriedens. Sie sieht jeden von uns in der Verantwortung, die Welt gewaltfrei zu gestalten und drängt mit Weitsicht darauf, bereits bei der Erziehung von Kindern damit zu beginnen. Die Autorin zählt zu den gesellschaftspolitisch relevanten Stimmen der Neuzeit.
Ein flammender Appell für eine friedfertige Gesellschaft mit einem Vorwort von Dunja Hayali!  (Quelle: Oetinger)

Auslosung des Gewinnspiels zu "Fangirl"

Anja Druckbuchstaben | 18 August 2017 | 5 Kommentare

Hallöchen Ihr Lieben,

heute lose ich das Gewinnspiel zu "Fangirl" aus =)





Ein Exemplar dieses wundervollen Buches gewinnt die liebe


Herzlichen Glückwunsch! Lass mir bitte deine Adresse zukommen, damit ich das Buch auf die Reise schicken kann!



Für alle, die leider kein Glück hatten, ihr könnt gerne euer Glück bei diesem ebenso tollen Buch versuchen =). Einfach auf das Cover klicken!

https://druckbuchstaben.blogspot.de/2017/08/ein-zuhause-fur-immer-von-gill-lewis.html
 

LG
Anja

Gemeinsam Lesen

Anja Druckbuchstaben | 15 August 2017 | 14 Kommentare

Eine Aktion von Schlunzen-Bücher

1. Welches Buch liest du gerade und auf welcher Seite bist du?

Ich lese "Chosen - Das Erwachen" von Rena Fischer  und ich bin auf Seite 8 von 427.




Ein Zuhause für immer von Gill Lewis + Gewinnspiel

Anja Druckbuchstaben | 14 August 2017 | 12 Kommentare
Erschienen am 04.08.2017 | 224 Seiten | 14,95 €
Gill Lewis | dtv


Klappentext

Wenn das Jugendamt vorbeikommt, räumt Scarlet die ganze Wohnung auf – nur ihr eigenes Zimmer macht sie unordentlich, damit es authentischer wirkt. Und auch sonst führt Scarlet kein normales Teenagerleben. Sie kümmert sich um ihren autistischen Bruder Red, für den sie die einzige Bezugsperson ist. Das geht so lange gut, bis ihre Mutter mit einer Zigarette in der Hand einschläft. Zwar werden alle aus der brennenden Wohnung gerettet, doch nun werden die Geschwister getrennt. Scarlet kommt in eine liebevolle Pflegefamilie. Aber wo ist Red? Scarlet weiß genau, dass ihr Bruder ohne sie verloren ist. (Quelle: dtv)

Gewinnspiel - Erinnerung "Fangirl"

Anja Druckbuchstaben | 13 August 2017 | Kommentieren
Hallöchen Ihr Lieben,



bis Mittwoch habt ihr noch die Chance auf eine Exemplar von Fangirl. Also schaut doch mal vorbei =).




Wieviele Beiträge sollten pro Woche auf einem Blog erscheinen? Wieviele liest du überhaupt und wieviele veröffentlichst du selbst? - FF

Anja Druckbuchstaben | 11 August 2017 | 15 Kommentare



Hallöchen Ihr Lieben,
dies ist eine Aktion, die nicht verloren gehen darf und deshalb von Fiktive Welten weiter geführt wird =). Und damit kommen wir direkt zur heutigen Frage...


Wieviele Beiträge sollten pro Woche auf einem Blog erscheinen? Wieviele liest du überhaupt und wieviele veröffentlichst du selbst?


Die aktuelle FF-Frage stellt Patricia in Anlehnung an eine Twitter-Umfrage durch Felia von Library of little Worlds. Das Ergebnis zum Zeitpunkt 11.08.17 09:00 Uhr – 193 Votes: 

4 %  -> Jeden Tag 
1 %  -> 5 bis 6 Beiträge 
21 %  -> 3 bis 4 Beiträge 
74 %  -> 1 bis 2 Beiträge

Das Ergebnis überrascht mich ziemlich. Mein Eindruck war bisher eigentlich immer, dass 1 oder auch 2 Beiträge pro Woche einfach zu wenig sind, um den stetigen Kontakt mit den Lesern zu suchen und auch im Gedächtnis zu bleiben. Was das angeht, spreche ich aber tatsächlich nur für mich. Ich selbst verfolge nämlich durchaus einige Blogs, die zwar seltener posten, aber trotzdem absolut lesenswert sind.


Ich versuche auf meinem Blog so 3 bis 5 Beiträge pro Woche online gehen zu lassen. Damit bin ich selbst ganz zufrieden. Das klappt mal mehr und mal weniger. Je nachdem wie ich beruflich und familiär beschäftigt bin.


Ich lese selbst eine ziemlich große Anzahl an Blogbeiträgen. In meinem Blogroll hab ich locker 800 Blogs und da gehe ich ein paar mal die Woche auf Stöberrunde. Ich schätze ich lese so 100 Beiträge in der Woche und damit ist wirklich aufmerksames Lesen gemeint. Das meiste davon sind Rezensionen, bei denen ich dann auch gerne ein Kommentar da lasse.


Wieviele Beiträge veröffentlicht ihr pro Woche und wieviele lest ihr selbst bei anderen?



LG
Anja

Bloggeburtstag - 5 Jahre Druckbuchstaben =)

Anja Druckbuchstaben | 10 August 2017 | 18 Kommentare




Hallöchen meine Lieben =)

Im August vor sage und schreibe 5 Jahren habe ich aus einer Laune heraus diesen kleinen Blog ins Leben gerufen. Damals hätte ich nie gedacht, dass ich daran so lange Spaß haben werde, aber es ist tatsächlich so! Also hoch die Tassen!



Ich möchte jetzt nicht groß anfangen Statistiken zu wälzen oder sonstwie ausschweifen, sondern es einfach genießen! Alles was ich sagen kann, ist, dass ich gerne ein Teil dieser Buchblogger bin und sicherlich noch ein bisschen bleiben werde =). Ob ich die 10 irgendwann voll mache? Wer weiß =).

Wie jedes Jahr liegt mir eines besonders am Herzen und zwar DANKE zu sagen:

An all die wilden Autoren da draußen, die so viel Arbeit, Schweiß, Träume und Nerven in ihre Werke stecken!
An die vielen Verlage, die diese Geschichten drucken und besonders an diejenigen, die so eng mit uns Bloggern zusammenarbeiten und uns ständig mit neuen Büchern versorgen.
An alle Protale, die uns und unser Buch-Universum stetig mit neuen Ideen und Service beglücken.
An euch kleinen süßen Bloggerkollegen, die ihr mich unermüdlich mit Buchempfehlungen versorgt. Dafür, dass eure Begeisterung keine Grenzen kennt und ihr meine Wunschliste und meinen SUB zum explodieren bringt! Ich würde es gar nicht anders haben wollen!
An alle meine Leser und fleißigen Kommentar-Schreiber.
Und an alle, die ich vergessen habe :-*. 


Zur 5 Jahres-Feier kann man es ruhig mal krachen lassen und deshalb verlose ich ab sofort zu jeder Rezension, die hier im August online geht, ein nagelneues Exemplar des jeweiligen Buches an euch! Den Anfang macht "Fangirl" von Rainbow Rowell.


https://druckbuchstaben.blogspot.de/2017/08/gewinnspiel-und-rezension-zu-fangirl.html
 


Liebe Grüße
Anja



Gewinnspiel und Rezension zu Fangirl von Rainbow Rowell

Anja Druckbuchstaben | 09 August 2017 | 16 Kommentare
Erschienen am 24.07.2017 | 480 Seiten | 18,00 € | ab 13 Jahren
Rainbow Rowell | Hanser


Klappentext

Die Zwillinge Cath und Wren sind unzertrennlich, bis Wren beschließt, dass ihr Jungen und Partys wichtiger sind als das gemeinsame College-Zimmer. Ein harter Schlag für Cath, die sich immer weiter in ihre Traumwelt zurückzieht: Beim Lesen und Schreiben von Fanfiction lebt sie ihre Vorstellungen von Liebesbeziehungen aus. Mit Erfolg – Tausende Leser folgen ihr. Doch als Cath dann Nick und Levi näher kennenlernt, muss sie sich fragen, ob sie nicht langsam bereit ist, ihr Herz echten Menschen zu öffnen und über Erfahrungen zu schreiben, die größer sind als ihre Fantasien. (Quelle: Hanser)

Gemeinsam Lesen

Anja Druckbuchstaben | 08 August 2017 | 13 Kommentare

Eine Aktion von Schlunzen-Bücher

1. Welches Buch liest du gerade und auf welcher Seite bist du?

Ich lese "Ein Zuhause für immer" von Gill Lewis  und ich bin auf Seite 56 von 224.




Auslosung des Gewinnspiels zu "PS: Ich mag dich"

Anja Druckbuchstaben | 07 August 2017 | 5 Kommentare

Hallöchen Ihr Lieben,

heute lose ich das Gewinnspiel zu "PS: Ich mag dich" aus =)





Ein Exemplar dieses wundervollen Buches gewinnt die liebe 


Herzlichen Glückwunsch! Lass mir bitte deine Adresse zukommen, damit ich das Buch auf die Reise schicken kann!

LG
Anja

Aufstieg und Fall des außerordentlichen Simon Snow von Rainbow Rowell

Anja Druckbuchstaben | 04 August 2017 | 3 Kommentare
Erschienen am 04.08.2017 | 528 Seiten | 19,95 € | ab 12 Jahren
Rainbow Rowell | dtv


Klappentext

Simon Snow ist der mächtigste Zauberer, den die Welt der Magie je hervorgebracht hat. Wäre da nur nicht die Tatsache, dass Simon völlig unfähig ist, seine magischen Kräfte zu steuern. Aber dafür ist ja Watford da, das Zaubererinternat. Für Simons Zimmergenossen Baz – Vampir aus angesehener Familie und Simon in freundlichem Hass zugetan – ist er, der Auserwählte, eine wahre Fehlbesetzung. Am liebsten würde Baz den Magie sprühenden Simon mit seinen spitzen Zähnen ein für alle Mal erledigen. Doch dazu kommt es nicht, vorerst zumindest. Denn die verfeindeten Jungs tun sich zusammen, um gemeinsam mit ihrer blitzgescheiten Schulkameradin Penelope den Mord an Baz' Mutter aufzuklären. Für Simon beginnt eine Achterbahn der Gefühle. Und die Welt der Zauberer steht fortan nicht nur in Liebesdingen kopf. (Quelle: dtv)

Gewinnspiel - Erinnerung

Anja Druckbuchstaben | 02 August 2017 | Kommentieren
Hallöchen Ihr Lieben,


vergesst nicht beim Gewinnspiel zu diesem tollen Buch mitzumachen =). 




 

Gemeinsam Lesen

Anja Druckbuchstaben | 01 August 2017 | 7 Kommentare

Eine Aktion von Schlunzen-Bücher

1. Welches Buch liest du gerade und auf welcher Seite bist du?

Ich lese "Fangirl" von Rainbow Rowell  und ich bin auf Seite 318 von 461.